DIE ZITHER

Allgemeine Informationen:

Die Zither ist ein Zupfinstrument und zählt zu der Familie der Saiteninstrumente (Chordophone). Die Grundform der Konzertzither besteht aus einem flachen Kasten, auf dem parallel zur Längsseite 5 Griffbrettsaiten und 27 bis 37 Freisaiten gespannt sind. Unter den Freisaiten befindet sich ein Schallloch. Unter den Griffbrett- oder Melodiesaiten liegt das Griffbrett, das mit chromatischen Bünden unterteilt ist. Die Saiten werden mit der rechten Hand angezupft.

Voraussetzungen:

  • ab etwa der 3. Klasse Volksschule
  • Eignungsberatung notwendig (körperliche Reife)

Vorangegangene Kurse der Musikalischen Früherziehung sind förderlich, aber nicht zwingend notwendig.

Instrument:

Je nach Verfügbarkeit können Zithern an der Musikschule ausgeliehen werden. Die Leihgebühr ist der aktuellen Schulgeldordnung zu entnehmen. Um das passende Instrument zu finden, empfehlen wir vorab eine fachliche Beratung durch unsere LehrerInnen.

Einsatzbereich:

Die Zither ist nicht nur für Volksmusik geeignet. Im Gegenteil: Mit der Zither kann man seine Melodiestimme selbst begleiten, und wer Lust dazu hat, kann auch noch mitsingen. Musikalisch sind dabei keine Grenzen gesetzt – auch Popmusik oder „Alte Musik“ lassen sich auf einer Zither spielen.

 


 

zither